Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldung

Eilige Meldung: Buckower MUF-Standort

soll aufgegeben werden!

 

Wie Sie wissen, hatte der Senat im März gleich drei Standorte für „Modulare Flüchtlingsunterkünfte“ (MUF) im Buckower Süden beschlossen. Gegen diese Planungen hatte sich die Buckower CDU massiv ausgesprochen. Bei meiner Unterschriftenaktion sind bisher 1.400 Unterschriften von Buckower Bürgern eingegangen, die sich gegen diese Pläne richten. Darüber hinaus habe ich auf einer gut besuchten Bürgerversammlung im Mai über das Vorhaben informiert.

Ihre Unterstützung hat sich gelohnt!

Nachdem sich auch die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der CDU gegen die Massierung von gleich drei Standorten in Buckow ausgesprochen hat, wurde nun ein Neuköllner Alternativstandort gefunden. Auf dem für Wohnungsbau vorgesehenen Gelände des bisherigen, demnächst aufgegebenen Altbaus der Lise-Meitner-Oberschule an der Rudower Straße soll nun ein MUF-Standort errichtet werden.

Dafür wird die Planung am Haewererweg 35 (auf dem Gelände des Provisoriums der Leonardo-da-Vinci-Oberschule) aufgegeben! Dort soll zukünftig wieder eine Schule errichtet werden, dann aber als Dauereinrichtung. Die zusätzliche Errichtung einer Kita wird geprüft

Somit soll der geplante „große“ MUF-Standort mit 450 Plätzen nicht in Buckow realisiert werden!

Dies ist ein großer Erfolg für die soziale Infrastruktur in Buckow, die sozialräumliche Entlastung unseres Ortsteils, aber auch für die Integration der Unterzubringenden, da es somit zu keiner so starken Konzentration mit gleich drei Standorten kommt.

Ich bedanke mich bei allen, die mit Ihrer Unterschrift unter mein Flugblatt dazu beigetragen haben, dass der Unmut der Buckower Bürger über die Senatspläne bekannt und ein Umdenken möglich wurde!

Ich halte Sie bei neuen Entwicklungen in der Sache weiter auf dem Laufenden.

Viele Grüße

Ihr Buckower Abgeordneter

Dr. Robbin Juhnke

 

Suche
Termine