Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Unterschriftenaktion


Keine drei "Modularen Flüchtlingsunterkünfte (MUF)" im Buckower Südwesten!

Helfen Sie unserem Protest mit Ihrer Unterschrift! 

Die CDU Buckow widerspricht vehement den Plänen des Rot-Rot-Grün geführten Berliner Senates, im südwestlichen Buckow gleich drei Standorte für "Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF)" vorzusehen!

Bei den "MUF" handelt es sich nicht um temporäre Containerbauten, wie sie bisher an der Gerlinger Straße errichtet wurden. Die „Modularen Flüchtlingsunterkünfte “ (MUF) sind in simpler Bauweise errichtete Plattenbauten, die eine Lebensdauer von mindestens 80 Jahren haben sollen und pro (großem) Standort maximal 450 Plätze aufweisen können. Das bedeutet, dass die Nutzer im Laufe der Zeit wechseln werden. Heute können es Flüchtlinge, morgen Studenten oder einkommensschwache Familien sein.

Die vorgebrachten Standorte lauten:

- Parkplatz am Töpchiner Weg/Ecke Drusenheimer Weg (als „kleiner Standort“);
- Provisorium Leonardo-da-Vinci-Schule am Haewererweg 35 (als „gro
ßer Standort“);
- allgemein auf den Buckower Feldern (als „kleiner Standort“)
und liegen damit alle sehr dicht beieinander.

In Kombination mit dem umstrittenen Bauvorhaben auf den Buckower Feldern droht eine massive Verschlechterung der sozialen Situation im ganzen betroffenen Bereich. Auf den Buckower Feldern hat der Senat nämlich die unter SPD und CDU getroffene Vereinbarung von maximal 480 Wohneinheiten mit gesunder Mischung von Sozialwohnungen und Eigentum aufgegeben und plant eine Mammutsiedlung mit 1.000 Wohneinheiten und einem hohem Anteil an Sozialwohnungen. 

Laden Sie unser Protestflugblatt gegen die "MUF"-Planungen in Buckow herunter und helfen Sie uns mit Ihrer Unterschrift!



Suche
Termine