Einschneidende Veränderungen der Ferienverlängerungen bedürfen der parlamentarischen Beratung und Kontrolle

Anhaltender Unterrichtsausfall und Verlängerung der Ferien – solche einschneidenden Eingriffe bedürfen der parlamentarischen Beratung und Kontrolle. Frau Scheeres darf nicht ohne Beteiligung des Parlaments entscheiden. 

Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin und Paul Fresdorf, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion Berlin
++Sondersitzung des Bildungsausschusses soll Pandemie-Fahrplan beraten

Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin und Paul Fresdorf, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion Berlin, erklären:

„Anhaltender Unterrichtsausfall und Verlängerung der Ferien – solche einschneidenden Eingriffe bedürfen der parlamentarischen Beratung und Kontrolle. Frau Scheeres darf nicht ohne Beteiligung des Parlaments entscheiden.

Die Fraktionen von CDU und FDP regen eine Sitzung für Montag den 14. Dezember 2020 an und damit noch vor der nächsten regulären Senatssitzung.

Seit Monaten fordern CDU und FDP einen sicheren Plan B für unsere Schulen, um integriertes Lernen und Lehren zu ermöglichen. Dafür brauchen Eltern, Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrkräfte die Sicherheit über die Anschaffung von Luftfilteranlagen in jedem Klassenraum, digitale Endgeräte mit Datentarif, eine klare Aussage zu datenschutzkonformen Applikationen und eine intuitive gut funktionierende Schulcloud. So kann durch die Kombination von Präsenz- und Distanzunterricht der sogenannte Wechselunterricht und die Bildung für unsere Kinder und Planung für die Eltern gesichert werden.

CDU und FDP laden alle Fraktionen ein, sich an der Einberufung einer Sondersitzung konstruktiv zu beteiligen. Wir gehen davon aus, dass allen die Bildung unserer Kinder genauso am Herzen liegt wie uns.“