Zukunft der Mühlendammbrücke nicht nur mit Lobbyisten planen

Zur stadtverträglichen Verkehrszukunft der Mühlendammbrücke gehört ein umfassendes Konzept. Wir warnen vor übereilten Rückbauten, die den Erfordernissen dieser wichtigen Ost-West-Verbindung nicht gerecht werden. 
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
++ Themen wie Fußgänger, Elektromobilität und Reisebusverkehr bisher zu wenig beachtet

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Zur stadtverträglichen Verkehrszukunft der Mühlendammbrücke gehört ein umfassendes Konzept. Wir warnen vor übereilten Rückbauten, die den Erfordernissen dieser wichtigen Ost-West-Verbindung nicht gerecht werden. Elektromobilität, die Neuorganisation des Reisebus-  und des Fußverkehrs sind wichtige Themen. Sie sind in der bisherigen Diskussion von Senat und Bezirk vornehmlich mit Lobbyisten zu kurz gekommen. Wir erwarten eine breite Beteiligung von Verbänden, Anwohnern und Geschäftsleuten. Fehler wie sie mit der Umsetzung des gescheiterten Verkehrsversuchs in der Friedrichstraße gemacht wurden, dürfen sich nicht wiederholen.“