CDU-Fraktion fordert Entlassung von Senatorin Scheeres

So viel Widerstand von Eltern und Schullandschaft zeigt deutlich: Es reicht. Berlin braucht endlich eine gute Führung durch die Pandemie. Seit elf Monaten versagt Frau Scheeres in der Krise. ,Stets bemüht‘ stünde auf ihrem Zeugnis. 

Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
++ Dringlichkeitsanträge für Schnelltests und Luftfilter eingebracht

Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„So viel Widerstand von Eltern und Schullandschaft zeigt deutlich: Es reicht. Berlin braucht endlich eine gute Führung durch die Pandemie. Seit elf Monaten versagt Frau Scheeres in der Krise. ,Stets bemüht‘ stünde auf ihrem Zeugnis.

Entgegen aller Beteuerungen sind unsere Schulen noch immer nicht gut vorbereitet auf die Pandemie, die Pannen bei der Lernplattform Lernraum sind ein trauriges Beispiel dafür. Berlins SPD-Bildungssenatorin Scheeres hat sich in der Krise als völlig untauglich erwiesen. Wir fordern daher in unserem Dringlichkeitsantrag den Regierenden Bürgermeister auf, mit ihrer Entlassung die Weichen für einen schulpolitischen Neuanfang zu stellen. Jeder weitere Tag mit Frau Scheeres im Amt ist ein verlorener Tag für die Zukunft unserer Kinder.

In den letzten elf Monaten hat die SPD geführte Bildungsverwaltung viel zu wenig getan, um sicheres Lernen in Pandemiezeiten sicherzustellen. Wir wollen daher ebenfalls mit Dringlichkeit durchsetzen, dass unsere Schüler und Lehrer mindestens zweimal in der Woche einen Schnelltest machen können und alle Klassen mit Luftfiltern ausgestattet werden. Da dies auch in Teilen der Koalition Zustimmung findet, erwarten wir hierfür eine breite Unterstützung.

Wir appellieren an die Vernunft bei SPD, Linke und Grüne, Versäumtes nachzuholen und mit uns gemeinsam die Lage an unseren Schulen deutlich zu verbessern.“